Tocotrienole

Zusammen mit den Tocopherolen bilden die Tocotrienole die Gruppe der E-Vitamine. Die Grundstruktur der beiden fettlöslichen Substanzen bildet ein Chromanring, der an der Position 6 hydroxyliert ist. Die Unterschiede zwischen Tocopherolen und Tocotrienolen, von denen jeweils eine Alpha-, eine Beta-, eine Gamma- sowie eine Delta-Konfiguration existiert, ergeben sich vor allem durch unterschiedliche Seitenketten. Anders als Tocopherole mit nur einer gesättigten Seitenkette verfügen Tocotrienole über eine dreifach ungesättigte Seitenkette.

Tocotrienole sind seltener im menschlichen Organismus anzufinden als Tocopherole, können in biologischen Membranen jedoch eine höhere antioxidative Wirkung entfalten. Vermutlich hängt dies damit zusammen, dass die dreifach ungesättigte Seitenkette der Tocotrienole stärker mit freien Radikalen reagiert als die einfach gesättigte der Tocopherole. Des Weitern sind Tocotrienole an der Regulierung des Blutfettwertes beteiligt und tragen vermutlich in stärkerem Maße zu einem gesunden Cholesterin- und Triglycerinspiegel bei als Tocopherole.