Glucosamin

Der Aminozucker Glucosamin ist einer der Hauptbestandteile des Bindegewebes, des Knorpels und der Gelenkflüssigkeit. Häufig wird er mit Chondroitin kombiniert. Dieses biologische Makromolekül ist ein weiterer Bestandteil des Knorpelgewebes. Es kann die Bildung und Elastizität des Knorpels fördern und Enzyme, die den Knorpel schädigen, kontrollieren.

In ihren bevorzugten Sulfat-Formen zählen reines Glucosamin und Chondroitin zu den wichtigsten Vitalstoffen für die Gelenke. Glucosaminsulfat fördert den Einbau von Schwefel in Knorpelstrukturen und kann in der richtigen Dosierung einen Beitrag zum Knorpelaufbau leisten. Genau wie Glucosamin zählt Chondroitin zu den wesentlichen Komponenten der Knorpelsubstanz. Es speichert Wasser und verleiht dem Knorpelgewebe Struktur. Studien weisen darauf hin, dass Chondroitin die Beweglichkeit der Gelenke verbessern und den Verlust von Knorpelsubstanz verlangsamen kann.

Eine Versorgung mit Glucosamin und Chondroitin versetzt den Körper in die Lage, Knorpelsubstanz in ausreichender Menge herzustellen. Durch eine gemeinsame Einnahme von Glucosaminsulfat und Chondroitinsulfat kann über einen synergistischen Effekt die Leistungsfähigkeit des Knorpelgewebes erhöht werden.