Grüner Tee

In China und Japan wird grüner Tee bereits seit Jahrtausenden getrunken, da ihm vielfältige gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt werden.

Unter anderem besitzt grüner Tee eine starke antioxidative Wirkung, die es ihm ermöglicht, freie Radikale zu neutralisieren und Schäden zu verhindern, die diese in verschiedenen Zellmolekülen anrichten können. Studien belegen, dass die im grünen Tee enthaltenen Antioxidantien den Organismus effektiv vor der schädlichen Wirkung der freien Radikale auf den Stoffwechsel schützen und das Risiko eines Herzinfarktes, Schlaganfalls oder einer Krebserkrankung senken können.

Anders als schwarzer Tee, der von den Blättern der gleichen Pflanze stammt, wird grüner Tee nicht fermentiert. In den Teeblättern finden keine Oxidationsprozesse statt, wodurch die antioxidativ wirkenden Polyphone weitgehend erhalten bleiben. Sie sind wahrscheinlich hauptverantwortlich für die entzündungshemmende Wirkung von grünem Tee. Daneben enthält grüner Tee viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A und Vitamin C, verschiedene B-Vitamine sowie Calcium, Fluorid und Kalium.