NAC

NAC ist die Abkürzung für N-Acetyl-L-Cystein, die acetylierte Form der schwefelhaltigen Aminosäure L-Cystein. Sie fungiert als natürliche Schwefelquelle und Vorstufe von Glutathion. Dieses aus den Aminosäuren Glycin, Glutaminsäure und L-Cystein aufgebaute Tripeptid zählt zu den wichtigsten körpereigenen Antioxidantien.

N-Acetyl-L-Cystein weist eine höhere Bioverfügbarkeit auf als einfaches L-Cystein, das im Verdauungstrakt enzymatisch abgebaut wird. NAC ist gegenüber Enzymen hingegen stabil und lässt die Glutathion- und L-Cystein-Spiegel ansteigen. Sowohl bei oxidativem Stress als auch für die Entgiftung und das Immunsystem ist es von Bedeutung. Als Baustein von Glutathion aktiviert es indirekt die zelluläre Immunabwehr.

Für die Behandlung von Multisystem-Erkrankungen entwickelte Prof. Martin Pall in Zusammenarbeit mit der Allergy Research Group® NAC Enhanced. Diese Antioxidantien-Rezeptur kombiniert N-Acetyl-L-Cystein mit Alpha-Liponsäure, Trimethylglycin und Ribonucleinsäure.