Lecithine

Phospholipide sind Hauptbestandteile aller Zellmembranen im menschlichen Organismus. Die auch Phosphatidylcholine genannten Lecithine zählen zu den am häufigsten auftretenden Phospholipiden in der Lipid-Doppelschicht der Biomembranen, die den Stoffaustausch zwischen dem Inneren und dem Äußeren der Zellen ermöglichen. Lecithin ist unverzichtbar für den Aufbau der Zellmembranen und trägt zu deren Integrität bei. Zudem ist es für die Signalweiterleitung in den Zellmembranen von Bedeutung.

Neben seinen Aufgaben bei der Bildung von Zellmembranen und Teilen der Zellorganellen ist Phosphatidylcholin unter anderem auch an Synthese und Verteilung sowie Ab- und Umbau von Lipiden, der Regulierung von Stoffwechselprozessen und des Cholesterinspiegels, der Signalübertragung von Nerven- und Muskelzellen und der Leistungsfähigkeit des Hirns beteiligt. Als Komponente der Leber-Zellmembranen unterstützt es zudem deren Funktion und kann helfen, die Leber vor toxischen Substanzen wie Alkohol, Schadstoffen und Viren zu schützen.

Das Angebot der Allergy Research Group® umfasst Lecithin in unterschiedlichen Formen. Dazu zählen Phosphatidylcholin und eine Mischung aus hochgereinigten essentiellen Phospholipiden, die neben Phosphatidylcholin Phosphatidylinositol, Phosphatidylethanolamin sowie Linolsäure und Linolensäure enthält. Darüber hinaus bietet die Allergy Research Group® die NT Factor®-Produktreihe mit aus Soja-Lecithin gewonnenen Phosphoglycolipiden, die mit dem Fokus auf eine optimale zelluläre Aufnahme und Verwertung durch die Zellmembranen zusammengestellt wurden.