Bioflavonoide

Oligomere Proanthocyanidine (OPC), Hesperidin, Quercetin, Rutin und die vor allem in grünem Tee enthaltenen polyphenolischen Verbindungen zählen zu den bekanntesten Bioflavonoiden. Dabei handelt es sich um eine Gruppe sekundärer Pflanzenstoffe, die Pflanzen ihre Farbe verleihen und vorwiegend in den Randschichten von Pflanzen bzw. der Schale von deren Früchten zu finden sind. Durch den Konsum pflanzlicher Lebensmittel gelangen sie in den menschlichen Organismus, in dem sie verschiedene Wirkungen entfalten können.

Unter anderem können Bioflavonoide das Nerven- und Immunsystem unterstützen und zählen zu den Antioxidantien. Zudem wirken Bioflavonoide synergetisch mit anderen Antioxidantien wie Vitamin C und Vitamin E, die sie vor Oxidation schützen und deren Aufnahme und Verwertung durch den Organismus sie erhöhen können. Neben ihren antioxidativen Eigenschaften sind Bioflavonoide beispielsweise in der Lage, Entzündungen zu hemmen, Toxine zu binden und die Durchblutung zu fördern.

Die Allergy Research Group® vertraut in ihren Produkten auf Bioflavonoide aus verschiedenen pflanzlichen Quellen wie zum Beispiel Querecetin aus den Samenschalen des brasilianischen Fava-d’Anta-Baumes oder einen aus Zitrusfrüchten extrahierten Bioflavonid-Komplex.