Wie schon die alten Hasen wussten, …

… stärken Möhren die Sehkraft. Das ist ihrem hohen Gehalt an Beta-Carotin zu verdanken, der wichtigsten Vitamin-A-Vorstufe. Möhren alleine machen jedoch noch keinen „Seh“Adler. Auch lecker Fastfood und ’ne coole Sonnenbrille reichen nicht aus. Wer wie mit Adleraugen sehen möchte, der sollte neben Möhren auch ausreichend Vitamin C und E, Spurenelemente wie Zink und Selen, ungesättigte Fettsäuren wie die Docosahexaensäure (DHA) und sekundäre Pflanzen¬stoffe wie die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin zu sich nehmen. Letztere kommen hoch konzentriert in der Netzhaut unserer Augen vor, deren Zellen sie vor Schäden durch freie Radikale bewahren. Wissenschaftlichen Studien zufolge führt eine alters- und ernährungsbedingte Abnahme der Lutein- und Zeaxanthin-Konzentration in der Netzhaut zu einem Anstieg phototoxischer Schäden, wohingegen ihre ergänzende Zufuhr einen schützenden Effekt hat.

Wer seinen Augen etwas Gutes tun will, trägt nicht nur eine Sonnenbrille mit UV-Schutz, sondern isst zum Hering auch reichlich Obst und vor allem Gemüse – möglichst bio und ungeschält – und glotzt nicht stundenlang in LED-hinterleuchtete Bildschirme, deren hoher Blaulicht-Anteil unseren Augen schadet.

JETZT UNSEREN NEWSLETTER ABONNIEREN!

>
 

Die Meisten lesen
Weis(s)heiten: Für Gesundheitsinteressierte
Jubiläumsjahr 2019: 25 Jahre DeltaStar

THEMEN
Erkaltung | Ultra Hair | Melatonin | Back to School | Allergosan | Vitamin B12 | Vitamin D3 | Protein Shakes | Daypack