Für die Schwangerschaft

In den neun Monaten, die eine Schwangerschaft in der Regel dauert, durchlaufen sowohl die werdende Mutter als auch ihr ungeborenes Kind zahlreiche Veränderungen. Dadurch verändert sich unter anderem auch der Bedarf an Vitalstoffen, der sich bei Schwangeren teilweise um bis zu 30% erhöht. Sie werden benötigt, um das Wachstum und die Organdifferenzierung des Ungeborenen sicherzustellen.

Verschiedenen Mineralstoffen wie Calcium und Zink, den Vitaminen D und C sowie den B-Vitaminen B6 (Pyridoxin), B12 (Cobalamin) und Folsäure kommt während einer Schwangerschaft eine gesteigerte Bedeutung zu. Folsäure spielt eine wichtige Rolle bei der vorgeburtlichen Entwicklung des Nervensystems. Um das Risiko von Fehlbildungen wie dem Neuralrohrdefekt vorzubeugen, benötigt der Embryo insbesondere in der frühen Entwicklungsphase ausreichend Folsäure.