Schlaf & Beruhigung

Ausreichender Schlaf ist eine wichtige Voraussetzung für das allgemeine Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Gesunder Schlaf lässt sich in drei verschiedene Non-REM-Schlafphasen und eine anschließende REM-Phase einteilen, die im Laufe einer Nacht in wechselnden Zyklen durchlaufen werden. Viele Menschen schaffen es jedoch aus unterschiedlichen Gründen nicht immer, ungestört zu schlafen. Schlafstörungen können auf eine Reihe von psychische oder physiologische Faktoren sowie äußere Einflüsse zurückzuführen sein.

Eine mögliche Ursache für Schlafstörungen ist ein zu niedriger Serotoninspiegel. Serotonin ist ein Vorläufer des Hormons Melatonin, das den menschlichen Tag-Nacht-Rhythmus steuert. Serotonin- und Melatoninspiegel lassen sich durch den Neurotransmitter 5-L-Hydroxytryptophan (5-HTP) erhöhen, der aus der essentiellen Aminosäure L-Tryptophan entsteht und anschließend vollständig zu Serotonin umgesetzt wird. Vitalstoffmischungen mit potenziell beruhigenden und schlaffördernden Eigenschaften enthalten zum Beispiel L-Tryptophan aus Milchprotein, Calcium und Magnesium sowie Kamille und Baldrian.