Magen & Darm

Eine intakte Verdauung ist eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheit des gesamten Körpers. Im menschlichen Organismus sind diverse Organe an Aufnahme, Zerkleinerung, Weitertransport und Verwertung von Nahrung beteiligt. Gemeinsam bilden sie den Verdauungstrakt, in dem Magen und Darm zentrale Funktionen übernehmen.

Vor allem der Darm, der sich in Dünn- und Dickdarm unterteilt, übernimmt neben der Verdauung noch weitere Aufgaben wie die Produktion verschiedener Hormone und anderer Botenstoffe, die Ausbildung von Abwehrzellen des Immunsystems sowie die Regulation des Wasserhaushaltes. Ein funktionierender Darm wird durch eine normale Permeabilität gekennzeichnet, die sowohl die Vitalstoffaufnahme als auch die Ausscheidung von Substanzen ermöglicht. Gleichzeitig stellt er eine Barriere gegen unerwünschte Krankheitserreger und Schadstoffe dar und unterstützt Ansiedlung und Wachstum nützlicher probiotischer Bakterienstämme in der Darmflora.

Zu den bekanntesten Probiotika zählen Laktobazillen und Bifidobakterien. Als natürliche Bestandteile der Darmflora sind sie daran beteiligt, deren mikrobielle Balance aufrechtzuerhalten. Neben Probiotika können verschiedene Enzyme wie Betain Hydrochloride, Pancreatin, Bromelain oder Papaya Enzyme zur Förderung des Verdauungsprozesses zum Einsatz kommen.